Arend Schmidt-Landmeier

Arend Schmidt-Landmeier

Herkunftsland: Deutschland

Weitere Informationen:
|
|
|
|

Profil

Arend Schmidt-Landmeier unterrichtet nach seinem Studium an der Hamburger Musikhochschule seit 30 Jahren ausschließlich das Fach Musik in den Klassenstufen 5-13. Er war über ein Jahrzehnt lang in der Hamburger Lehrerfortbildung tätig und ist seit 14 Jahren Lehrbeauftragter für Didaktik der Popmusik an der Musikhochschule Lübeck.

An seiner Schule gründete er u.a. Bands, eine Steelband, Kinder- und Gospelchöre, ein Cajon-Orchester und eine Schülerfirma, die Instrumente baut. Neben zahlreichen Auftritten mit seinen Schülern im Rundfunk und bei öffentlichen Konzerten produziert er mit ihnen regelmäßig CDs, Videos und Musicals und bezieht in einer schuleigenen Konzertreihe Profimusiker in den Schulalltag ein. Für diese Arbeit erhielt seine Schule die Bundespreise „musik gewinnt 2007“ und „Mixed Up 2009“.

Arend Schmidt-Landmeier entwickelte zusammen mit seinen beiden Kollegen ein musikalisches Gesicht einer Hamburger Gesamtschule im sozialen Brennpunkt, das seit dem Schuljahr 2002/2003 als Musikprofil zu weitreichenden Veränderungen der musikalischen Arbeit in allen Jahrgangsstufen und im Stadtteil führte.

Seit Jahren widmet er sich zudem intensiv der Kinderchorarbeit mit sozial benachteiligten Kindern. Neben der Produktion von Kinderliedern, die stets in Zusammenarbeit mit seinen Schülerinnen und Schülern entstehen und zahlreiche erste Preise in Liederwettbewerben erhielten, förderte er als Mitbegründer und Organisator der „Wandsbeker Gospelnights“, des „Hamburger Gospelfestivals im Michel“ und als Chorleiter von Schul- und Jugendmusikschulchören auch die Jugendchorarbeit in der Hansestadt.