Werk der Woche - Heinz Holliger: Scardanelli-Zyklus

Das diesjährige Lucerne Festival erlebt die Aufführung eines wahrhaft einzigartigen Werks: Das Lucerne Festival Academy Ensemble, der Latvian Radio Choir und der Flötist Felix Renggli spielen am 30. August 2014 den Scardanelli-Zyklus von Heinz Holliger. Die musikalische Leitung übernimmt der Komponist selbst.

Der Scardanelli-Zyklus mit 150 Minuten Spieldauer entstand in den Jahren 1975-1991. Das Stück besteht aus Die Jahreszeiten für Chor a cappella, den Übungen zu Scardanelli für Flöte solo, Tonband, kleines Orchester und 4-5 Frauenstimmen sowie dem Flöten-Solo t(air)e. Die drei Teile des Gesamtwerks können auch einzeln aufgeführt werden. Die Uraufführung der ersten Fassung fand im Rahmen der Donaueschinger Musiktage 1985 statt. 1991 ergänzte Holliger den Zyklus um das Ostinato funebre – ein unheimliches und geräuschhaftes Stück. In Anlehnung an die Geschichte um den Autor der zugrunde liegenden Gedichte transportiert der Scardanelli-Zyklus in seinem Klang vor allem Kälte und Gleichgültigkeit. Der Dichter Friedrich Hölderlin (1770-1843) wurde 1807 als unheilbar aus der Psychiatrie entlassen und lebte während seiner letzten 36 Lebensjahre in einem Tübinger Turmzimmer. Die heutige Lehrmeinung geht davon aus, dass Hölderlin unter Schizophrenie litt. Er galt als Attraktion für schaulustige Passanten und dichtete stets heitere Verse. Seine Gedichte unterschrieb er mit Pseudonymen wie "Scardanelli" und datierte sie mit Jahreszahlen von 1648 bis 1940. Holliger, der sich für den Scardanelli-Zyklus über Jahre hinweg intensiv mit der Person Hölderlin beschäftigte, deutet dies nicht als psychische Erkrankung, sondern als bewusste Abschottung des Dichters vor dem öffentlichen Leben. 

Die Scardanelli-Musik ist überwiegend eine, bei der die Geste abwesend ist, bei der eine Starrheit da ist, fast eine Paralyse. (…) Vorher war meine Musik direkter Ausdruck. Jetzt ist alles so abgehoben, dass auch das Subjekt zurücktritt, wie auch Hölderlin aus seinen Gedichten zurücktritt. – Heinz Holliger

Stilistisch sehr verschiedene Teile stehen beim  Scardanelli-Zyklus nebeneinander ohne jegliche Großform, die dem Gesamtablauf einen Rahmen geben würde. Durch einen strengen kontrapunktischen Tonsatz und verschiedene Kanontechniken baut Holliger Distanz zum Zuhörer auf. Auch die Textstellen, die sich ausschließlich auf Die Jahreszeiten beschränken, werden so zur Unerkennbarkeit verfremdet.

Holliger ist in Luzern vom 26. bis zum 29. August täglich als Dirigent von Bernd Alois Zimmermanns Sinfonie in einem Satz zu erleben. Auch Stücke von Paul Hindemith, György Ligeti, Krzysztof Penderecki, Aribert Reimann, Huw Watkins und Jörg Widmann werden beim diesjährigen Lucerne Festival gespielt.

(25.08.2014)

 

Archiv

25.08.2014

Werk der Woche - Heinz Holliger: Scardanelli-Zyklus

Das diesjährige Lucerne Festival erlebt die Aufführung eines wahrhaft einzigartigen Werks: Das Lucerne Festival Academy Ensemble, der Latvian Radio Choir und der Flötist Felix Renggli spielen am 30. August 2014 den Scardanelli-Zyklus ...

mehr

18.08.2014

Werk der Woche - Jörg Widmann: Babylon-Suite

Das österreichische Grafenegg Festival hat Jörg Widmann für dieses Jahr als Composer in Residence eingeladen. Für den Künstler in dieser Position vergibt das Festival in jedem Jahr einen Kompositionsauftrag. Die diesjährige ...

mehr

11.08.2014

Werk der Woche - Hans Werner Henze: I sentimenti di Carl Philipp Emanuel Bach

Anlässlich des 300. Geburtstags von Carl Philipp Emanuel Bach eröffnet das Orchestre d’Auvergne das diesjährige Bach-Festival "Bach en Combrailles" am 11. August mit I sentimenti di Carl Philipp Emanuel Bach ...

mehr

04.08.2014

Werk der Woche - Giovanni Paisiello: La Serva padrona

1920 beauftragte der Impresario Sergei Diaghilev den italienischen Komponisten Ottorino Respighi damit, die Opera buffa La serva padrona von Giovanni Paisiello (1781) für das Ballets Russes zu überarbeiten. Respighi ...

mehr

28.07.2014

Werk der Woche - Fazıl Say: Hermiyas

Musik verbindet Kulturen - unter diesem Leitgedanken findet vom 31. Juli bis zum 4. August 2014 das jährliche D-Marin International Festival in Turgutreis nahe dem beliebten Urlaubsort Bodrum statt. Mit der Uraufführung ...

mehr