Werk der Woche - Fazıl Say: Hermiyas

Musik verbindet Kulturen - unter diesem Leitgedanken findet vom 31. Juli bis zum 4. August 2014 das jährliche D-Marin International Festival in Turgutreis nahe dem beliebten Urlaubsort Bodrum statt. Mit der Uraufführung von Fazıl Says Hermiyas - The Boy on the Dolphin wird das Festival am 31. Juli eröffnet. Dabei übernimmt er selbst den Klavierpart und wird vom Presidential Symphony Orchestra unter der Leitung von Naci Özgüç begleitet. Die Solisten sind Serenad Bağcan (Mezzosopran), der Wiener Sängerknabe Laurenz Sartena und Selçuk Yöntem, der als Erzähler mit den Worten des Librettisten Özen Yula durch die Geschichte führt. Say schrieb das Stück zum zehnjährigen Jubiläum des Festivals, das sich seit seinem Anfang 2005 wachsender Beliebtheit erfreut und jedes Jahr internationale Besucher und türkische Bürger zusammenführt.

Say hat sich für Hermiyas - The Boy on the Dolphin von dem Mythos um Hermias inspirieren lassen. Hermias ist ein Junge, den eine tiefe Freundschaft mit einem Delfin verbindet, seit das Tier ihn bei einem Ausflug auf dem Meer gerettet hat. Einige Zeit später kommt der Junge bei einem weiteren Bad im Meer zu Tode - der Delfin bringt ihn  an den Strand zurück, legt sich neben ihn und stirbt aus Kummer an seiner Seite.

Diese Geschichte über eine tiefe Freundschaft und grenzenlose Hingabe steht am Beginn des Festivals, das für Freundschaft zwischen den Kulturen wirbt - ein Thema, das Say besonders am Herzen liegt:

Es entspricht meinem Bestreben und Gefühl, durch Musik Menschen ohne Grenzen, auch in der Mentalität, zusammenzubringen. (...) Musik (...) hat eine sehr große Macht. Musik braucht keine Übersetzung. Alle verstehen sie, Chinesen genauso wie Türken und Deutsche. Einen großen Musiker macht aus, dass er die Menschen immer ansprechen kann. Sei es positiv oder dramatisch. Wenn wir über Menschen sprechen, spielt Musik eine große Rolle. – Fazıl Say

Nach der Eröffnung durch Says Hermiyas - The Boy on the Dolphin sind im Rahmen des D-Marin Festivals weitere nationale und internationale Stars der klassischen Musik zu erleben, darunter der argentinische Tenor Jose Cura, die ägyptische Sopranistin Fatma Said, das Moskauer Sinfonieorchester und das erste türkische Kindersinfonieorchester.

 

(28.07.2014)

 

Archiv

28.07.2014

Werk der Woche - Fazıl Say: Hermiyas

Musik verbindet Kulturen - unter diesem Leitgedanken findet vom 31. Juli bis zum 4. August 2014 das jährliche D-Marin International Festival in Turgutreis nahe dem beliebten Urlaubsort Bodrum statt. Mit der Uraufführung ...

mehr

21.07.2014

Werk der Woche - Carl Orff: Catulli Carmina

Bei den diesjährigen Carl Orff-Festspielen in Andechs wird Catulli Carmina als szenisches Tanzspiel auf die Bühne gebracht. Das Orchester der Andechser Orff-Akademie des Münchner Rundfunkorchesters begleitet unter der ...

mehr

14.07.2014

Werk der Woche - Rodion Shchedrin: Moscow - Petushki

Inmitten der Schweizer Alpen, unweit der französischen und italienischen Grenze findet seit 1994 das Verbier Festival statt. Auf dem Programm stehen neben Konzerten auch Meisterkurse für Nachwuchsmusiker mit internationalen ...

mehr

07.07.2014

Werk der Woche - Gavin Bryars: The Fifth Century

Im Œuvre von Gavin Bryars hat die Chor- und Vokalmusik einen besonderen Stellenwert. Sein Repertoire wurde in den letzten Jahren durch die Zusammenarbeit mit Ensembles und Chören wie der Ars Nova Kopenhagen, dem Lettischen ...

mehr

30.06.2014

Werk der Woche – George Gershwin: Strike Up The Band

Die Werke von George Gershwin sind ein fester Bestandteil des US-Amerikanischen Musikschaffens im 20. Jahrhundert. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sein Stück Strike Up The Band aus dem gleichnamigen Musical Einzug ...

mehr