Unternehmensportrait Schott Music

Die Unternehmensgruppe Schott Music gehört heute zu den weltweit führenden Musik- und Medienverlagen. Mit Nieder​lassungen in zehn Ländern ist Schott in wichtigen internationalen Märkten mit eigenen Firmen vertreten. Der Verlag wurde 1770 von Bernhard Schott in Mainz gegründet. Längst wurde das klassische Verlegen von Noten um eine breite Produktpalette und ein vielfältiges Serviceangebot rund um das Thema Musik ergänzt. Schott Music verfügt über ein eigenes Herstell- und Druckunternehmen, den WEGA-Verlag, der für Verlage in der ganzen Welt Herstellungsaufträge übernimmt.

Ein eigenes Service- und Logistikzentrum, music distribution services (mds), liefert neben dem gesamten Schott-Programm auch die Publikationen von über 120 anderen Verlagen aus. Etwa 130.000 Titel an Noten, Büchern, Tonträgern werden von Mainz aus rund um den Globus versandt, das moderne Hochregallager beherbergt derzeit über 13 Millionen Exemplare.

Zu den Unternehmen der Schott-Gruppe gehören neben traditionsreichen Verlagen wie Schott Music Panton, Ars-Viva-Verlag, Ernst Eulenburg & Co., Atlantis Musikbuch-Verlag, Hohner Verlag, Fürstner Musikverlag und Cranz zwei international renommierte Schallplattenlabels, Wergo und Intuition, die für die Verbreitung von zeitgenössischer Musik, Jazz und Weltmusik auf CD sorgen. Sieben Fachzeitschriften erscheinen bei Schott Music, darunter die von Robert Schumann gegründete Neue Zeitschrift für Musik. Bei Schott erhalten Bühnen und Orchester in aller Welt das Aufführungsmaterial zu rund 10.000 Konzert- und Bühnenwerken. Das Angebot prägt mit Spiel- und Unterrichtsliteratur, Urtextausgaben, Konzert- und Opernliteratur, Aufführungsmaterial, Studienpartituren, Gesamtausgaben wie jenen von Richard Wagner und Robert Schumann, Musikbüchern und CDs alle Bereiche des Musiklebens. Der Verlagsbereich Schott Digital entwickelt mit Musik-Apps, eBooks und eScores neue innovative digitale Produkt- und Vertriebsfelder.

Ein wichtiger Schwerpunkt im Verlagsprogramm ist die Publikation von Werken zeitgenössischer Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts. International bedeutende Komponisten wie Carl Orff, Igor Strawinsky, Michael Tippett, Paul Hindemith, György Ligeti, Krzysztof Penderecki, Hans Werner Henze und Aribert Reimann haben ihre Werke Schott anvertraut. Der Verlag versteht es heute wie einst als Teil seines Kulturauftrages, weltweit jüngere Komponisten wie Jörg Widmann, Thierry Pécou, Chaya Czernowin, Atsuhiko Gondai, Fazil Say und Andrew Norman zu verlegen und zu fördern.

Schott Music ist ein modernes Unternehmen in Familienbesitz. Dr. Peter Hanser-Strecker als geschäftsführender Gesellschafter und Dirk H. Beenken als Geschäftsführer prägen das Profil des Unternehmens. Rund 250 Mitarbeiter aus Lektorat, Redaktion, Herstellung und Distribution unterstützen sie weltweit dabei, schaffen gemeinsam mit den Komponisten neues Musikrepertoire, geben innovative Impulse für das Musikleben und erfüllen Kundenwünsche aus der ganzen Welt.

Veranstaltungs-News

11.11.2014
40 Jahre Hindemith Institut Frankfurt
Vom 14. bis 16. November 2014 feiert das Hindemith Institut Frankfurt sein 40-jähriges Bestehen mit ... mehr


30.09.2014
Schott Music live im Oktober 2014
Zwei wichtige Messen stehen vor der Tür, die Frankfurter Buchmesse und die Music China . Nutzen ... mehr


16.09.2014
Schott-Workshops beim Bundeskongress Musikunterricht
Unter dem Motto "Bildung - Musik - Kultur: Horizonte öffnen" ... mehr


Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter